Das ist eine der am häufigsten gestellten Fragen, sie ist jedoch nicht so einfach zu beantworten, wie es auf den ersten Blick scheint. Aus der Sicht der Kundin / des Kunden müsste die Frage eigentlich lauten: Wie finde ich die Beratung, die mich mit einem verhältnismäßigen Aufwand sicher ans Ziel meines Anliegens führt?
Wie erkenne ich gute BeraterInnen
Leider gibt es auch einige unseriöse Angebote auf dem Beratungs-Markt. Unseriös ist für mich, wenn:

  • der/die BeraterIn nicht zufriedenstellend über seine Methodik, seine Ausbildung und seine Erfahrung informieren kann.
  • der/die BeraterIn gleichzeitig auch Stellenvermittler ist und sein Interesse somit nicht der optimalen Beratung, sondern einer möglichen Vermittlung gilt, die Provision einbringt.
  • der/die BeraterIn Sie nicht als Mensch wahrnimmt, sondern einfach sein Programm herunterspult.
  • der/die BeraterIn Sie in ein bestimmtes Weltbild oder Werte-System drängen will. Dazu gehören für mich sowohl BeraterInnen, die mit einer esoterischen Weltsicht missionieren, wie auch solche, die ein unkritisches Karriere-Denken als Maß aller Dinge sehen.
  • der/die BeraterIn eine hohe fixe Anzahl von Stunden vereinbart und Ihnen einen Vertrag unterbreitet, der Sie verpflichtet, auch dann den ganzen Betrag zu bezahlen, wenn Sie nach ein paar Stunden merken, dass Sie mit der Beratung nicht zufrieden sind.

Die richtige Beraterin / der richtige Berater

Die Frage nach der richtigen Beratung kann daher nur beantwortet werden im Bezug auf Ihre konkreten Anliegen:

  • Wenn Sie sich das erste mal mit der Frage einer beruflichen Veränderung beschäftigen und einfach einmal wissen wollen, wo Sie stehen und was es überhaupt für Möglichkeiten gibt, empfehle ich Ihnen in der Schweiz die städtische Berufsberatung (heute in Zürich nur noch für Jugendliche kostenlos), den Besuch eines Berufs-Informations-Zentrums BIZ (kostenlos) oder einen Kurs bei einem BIZ (preiswert und informativ).
  • Auch in Osterreich gibt es je nach Bundesland verschiedene kostenlose Anlaufstellen für eine Erstberatung. Erkundigen Sie sich beim örtlichen AMS

Wenn Sie jedoch eine umfassende Potentialabklärung mit vielen wissenschaftlich fundierten Tests wollen, und bereit sind dafür rund Fr. 2000.- zu bezahlen, empfehle ich Ihnen die Hochschule für angewandte Psychologie, HAP (früher IAP).
Achten Sie auf jeden Fall auch auf Ihr Gefühl. Die Beraterin / der Berater muss Ihnen soweit sympathisch sein, dass Sie sich vorstellen können, mit ihr / ihm auf einer ehrlichen Basis zusammenzuarbeiten.